Und er sprach zu ihnen: »Geht hin in die ganze Welt und

Verkündet

das Evangelium der ganzen Schöpfung!«

‹Markus 16:15›

VK-Hebraica

ב

« Beth »

בח בז בו בה בד בג בב בא

בע בס בנ במ בל בכ בי בט

בת בשׁ בשׂ בר בק בצ בפ

בֵּית) בּ ,ב)

(H-)

Transliteration: Bʜ, bʜ | mit Dagesch: B, b

Der zweite Buchstabe des hebr. Alphabets, hat als Numeral den Zahlenwert 2. Als Begadkephat-Laut (Mutae) hat dieser Buchstabe zwei Lautwerte.

בְּ |

Wurzel, Präposition

in

{G: in (einem Raum) / unter (inmitten) / innerhalb (in Bezug auf Grenzen) / in = auf / in (der Zeit) / an, bei / … | T: in / in the midst of / within / at, by, near, on / in, upon, over / against / as, like as / … | BD: I.: in, within, among (of place and time) | II.: at, near, by, on before (noting nearness) | III.: with, by, through (noting accompainment)}

Es ist im Deutschen oft, aber nicht immer, möglich, mit ›in‹ wiederzugeben, ohne daß es sich sehr seltsam anhört. Aber die Grundbedeutung bleibt hier ›in‹.

בְּ → בָּ

Präposition mit Artikel

in •

Präpostion mit dem Artikel הַ, im Sinne von: ›in der, in die‹.

… בא »

« … בב »

בָּלַל → בָּבֶל

Eigenname, fem. (H894 u. H895)

Bãbʜäl, die

→ Babel

Geographischer Ort, Genus unbekannt. Im Einklang m. üblicher Grammatik (H-D Neef, Arbeitsbuch Hebräisch → Genus): fem.
Für dieses GTW werden die gezeigten Strong-Nrn. verwendet.

« … בג »

בְּ | גָּלַל → בִּגְלַל

Präposition (H1558)

inkugeldst

→ um willen

Im Sinne von: ›wegen / um willen‹. Bei T findet sich dieses GTW unter ג.

« … בד »

בָּדַד → בַּד

Nomen, mask. (H905)

Teilstücker, der

→ allein | einzig | Stange

בָּדַד (!)

Wurzel, kontrahiert, Verb (H909)

teilstücken

{G: absondern / (q) einsam / abgesondert | T: I. [to disjoin / to divide] | II. to babble / to talk triflingly | BD: I. to be separate / to be solitary | II. to devise / to feign}

Im Sinne von: ›teilen, spalten, in Teile trennen‹.

בָּתַל → בָּדַל

Wurzel, Verb (q-) (H914)

trennen

{G: (n) sich absondern / sich trennen | T: [to separate / to distinguish] | BD: to be separated / to be chosen out / to depart}

→ scheiden / Scheidewand sein

בָּדַל → בָּדָל

Nomen, mask. (H915)

Trennling, der

{G: | T: | BD: }

Im Sinne von: ›ein Teil / Teilstück‹.

בָּדַל → בְּדֹלַח

Eigenname, mask. (H916)

Bëdʜolaħ, der

{G: | T: | BD: }

→ Bedolach-Harz / Bedellion / Bedolach

« … בה »

בָּהָה

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

inhaltslosigen

{G: leer sein | T: … which properly appears to have had the signification of ›purity‹ … | BD: to be void}

Im Sinne von ›leer sein‹.

בָּהָה → בֹּהוּ

Nomen, mask. (H922)

Inhaltslosger, der

→ leer sein

בָּהַם

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

verschlossenmundigen

{G: (!) stumm, verstummen | T: to shut (the mouth) → to be mute, dumb | BD: (!) arab.: to be dumb}

Im Sinne von: ›den Mund schließen, stumm sein‹.

בָּהַם → בְּהֵמָה

Nomen, fem. (H929)

Verschlossenmundige, die

→ Vieh / …

« … בו »

בּוֹא

Wurzel, Verb (H935)

begebigen

{G: hineingehn / hingehn / kommen | T: to come in / to enter | BD: to enter, come or go in}

→ kommen | eingehen | heimkommen | bringen

Drückt die Bewegung zu / von einem Ort aus.

בּוּס

Wurzel, Verb (H947)

zertreten

{G: (q) mit Füßen treten / zu Boden treten / zerstampfen | T: [to tread with the feet / to trample on] | BD: to trample upon, tread under foot}

→ zertreten / untertreten

בּוּשׁ

Wurzel, Verb (H954)

schämigen

{G: (q) sich schämen | T: [to be ashamed] | BD: to be ashamed}

« … בז »

« … בח »

בָּחַר

Wurzel, Verb (H977)

wählen

{G: I. ??? | II. (q) (er- / aus-)wählen / vorziehen | III. (q) prüfen | T: [to prove] → [to try / to examine] | BD: to prove, examine}

→ wollen / gefallen haben

Im Sinne von: ›prüfend wählen‹. Eigentlich ist das Moment des Prüfens in einer Wahl miteingeschlossen, denn das Prüfen geht der Wahl voraus.

« … בט »

« … בי »

בִּין

Wurzel, Verb (H995)

unterscheiden

{G: trennen / scheiden / (q) bemerken / wahrnehmen | T: [to distinguish / to separate] | BD: to distinguish / to discern}

→ verständig

Die Intention liegt wohl in der Fähigkeit, zwischen verschiedenen Dingen / Sachverhalten, differenzieren zu können → Unterscheidungsvermögen.

בִּין → בַּיִן

Präposition

unterschieds

בָּנָה → בַּיִת

Nomen, mask. (H1004)

Gebau, der

→ (von) innen / inwendig | Haus | Nachkomme

Die Annahme von T, daß dieses GTW von gezeigter GTWz abstammt, wird hier umgesetzt.

אֵל | בַּיִת → בֵּית־אֵל

Eigenname, geograph. Ort, fem. (H1008)

Betʜ-ʔel, die

→ Bethel / Beth-El

Mit Blick auf die Wurzeln: ›Gebau des Mächtigen‹.
Genus unbekannt. In Übereinstimmung m. übl. Grammatik: fem.

« … בכ »

בָּכַר → בְּכוֹר

Nomen, mask. (H1060)

Hindurchbrecher, der

→ Erstgeborener / erster Sohn | Erstgeboren / erstgeborener Sohn

בָּכַר → בְּכֹרָה & בְּכוֹרָה

Nomen, fem. (H1062)

Hindurchbruchung, die

S.p. u. S.d. Der Genus, fem., steht im Einklang mit den Angaben aus T u. BD. WTM erklärt zu mask.

בָּכַר → בְּכֹרוֹת

Nomen, fem. pl. (H1062a)

Hindurchbruchungen, die

→ Erstlinge / Erstgeborenen

בָּקַר ↔ בָּכַר

Wurzel, Verb (q-) (H1069)

hindurchbrechen

{G: (pi) frische Früchte tragen | T: [to cleave] → to break forth | BD: (!) arab.: to be early / to bear early fruit / to constitue (one) first-born}

« … בל »

בָּלָה

Wurzel, Verb (H1086)

zerfallen

{G: (q) eig. abgerieben s. abgenutzt s. (von alten Kleidern, die in Lumpen zerfallen / abfallen, hinschwinden | T: [to fall / to fall away] | BD: to grow old / to waste away}

בָּלַל

Wurzel, Verb (H1101)

übergießen

{G: (q) einrühren, m. Öl / verwirren, die Sprache / Futter geben | T: [to pour over] (to pour together / to stain / to soil / to give meslin or provender) | BD: to suffuse / to mingle / to give fodder}

→ verwirren | mengen | überschütten / salben / übergießen

בָּלָה → בִּלְתִּי

Präposition (H1115)

zerfalligst

→ nicht | außer / allein

« … במ »

« … בנ »

בָּנָה → בֵּן

Nomen, mask. (H1121)

Erbauter, der

→ Kind | Sohn

בָּנָה

Wurzel, Verb (H1129)

bauen

{G: (q) bauen / erbauen | T: [to build / to erect] | BD: to build, to construct}

« … בס »

« … בע »

עָבַר | בְּ → בַּעֲבוּר

Präposition (H5668a)

inhinübergangs

→ deinetwillen (m. Pers.-Suffix)

בָּעַד

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

hintenannen

{G: (!) entfernt / entfernen -> hinter / nach | T: (!) to be distant / to be remote | BD: (!) arab.: to be distant}

בָּעַד → בְּעַד & בַּעַד

Präposition (H1157)

hintenanst

→ hinter | für (sie) / (sie) auch

Im Sinne von: ›mit einem gew. Abstand entfernt‹.

« … בפ »

« … בצ »

בָּצַר

Wurzel, Verb (H1219)

wægtrennen

{G: I. (q) Trauben lesen | II. (q) den Hochmut mindern, demütigen | III. (n) unzugänglich, unausführbar sein | IV. Gold prüfen? | T: [to cutt off / to cut away] | BD: to cut / to prune the vine / to gather the vintage}

→ unmöglich sein / ablassen | abschneiden / lesen / ablesen | abernten | befestigt / fest | vermauern

Die Intention liegt wohl in der Trennung.

« … בק »

בָּקַע

Wurzel, Verb (H1234)

spalten

{G: spalten / (q) spalten | T: [to cleave asunder / to divide] | BD: to cleave, divide / to break or lay open}

→ (auf-)brechen | spalten / teilen

בָּקַע → בִּקְעָה

Nomen, fem. (H1237)

Spaltung, die

→ Ebene / ebenes Land | Aue / Tal | Talebene | Fläche | Feld

בָּקַר

Wurzel, Verb (q-) (H1239)

aufbrechen

{G: (!) hervorbrechen / (!) genau untersuchen | T: (!) to cleave / to open | BD: to plough / to break forth (as light) / to search}

M. E. sind beide Aspekte in der hier gezeigten Wiedergabe dargestellt. Eine genaue Untersuchung ist im Grunde auch ein aufbrechen / öffenen bislang verschlossener Tatsachen ebenso, wie das Aufbrechen der Dunkelheit durch den beginnenden Tag.

בָּקַר → בֹּקֶר

Nomen, mask. (H1242)

Aufgebrech, der

→ Morgen

« … בר »

בָּרָא

Wurzel, Verb (H1254)

herausarbeiten

{G: I. (q) schaffen | II. (hi) fett machen | III. (pi) abholzen | T: [to cut / to carve out / to form by cutting] | BD: to create / to form / to make}

→ schaffen

Auch wenn G hier drei Artikel führt - T u. BD differenzieren nicht derart -, ist die Intention in der hier gewählten Wiedergabe zu fassen.

בָּרָא ↔ בָּרָה

Wurzel, Verb (H1262)

auseinanderschneiden

{G: I. (q) essen, sich stärken | II. (q) bestimmen, wählen | T: [to cut / to cut asunder] / to eat / to choose | BD: prop.: to cut / to eat / to choose, select}

בָּרַז

Wurzel, unbenutzt, chaldäisch, Verb (H-)

eisenigen

{G: - | T: (!) chald.: to transfix, to pierce through | BD: -}

Im Sinne von: ›eisenhart sein / unnachgiebig sein‹ → eiserne Waffen haben wegen ihrer Härte u. Festigkeit eine hohe Durchschlagkraft. Womöglich ist diese Durchstoßfähigkeit die Intention der Benennung.

בָּרַז → בַּרְזֶל

Nomen, mask. (H1270)

Eisenling, der

→ Eisen / Eisenwerk

Im Sinne von: ›Eisen, Ferrum‹.

בָּרָהבָּרַת → בְּרִית

Nomen, fem. (H1285)

Zerschneidung, die

→ Bund

Ich habe mir erlaubt als primäre Wurzel, die unbenutzte GTWz בָּרַת anzugeben und dies aus folgendem Grund: Alle Querverweise zwischen den genannten GTWz haben als Grundintention irgendeine Form des Schneidens od. Zerteilens. Somit geht es hier primär um ein Zerschneiden und nicht um ein Essen. Mit Ausnahme von G nennen die anderen HQ bei der üblichen GTWz בָּרָה das Auseinanderschneiden, als erste Bedeutung. In seinem Artikel zu diesem GTW erwähnt T ausdrücklich den Gedanken von Hrn. Lee, der das Essen beim Bundesschluß fokusiert. Zuvor führt aber T aus, daß es üblich war bei feierlichen Bundesschlüssen, zwischen den zerteilten Teilen der Opfer hindurchzuschreiten.

בָּרַךְ

Wurzel, Verb (H1288)

knien

{G: I. (q) knien | II. (q) segnen | T: [to kneel down] / to bend the knees | BD: to bend the knee / to kneel / to worship / to bless}

→ segnen | preisen / loben

Das Knienlassen ist die äußerliche Haltung beim Segensempfang.

בָּרַךְ → בֶּרֶךְ

Nomen, fem. (H1290)

Kniein, die

→ Knie / Schoß

Im Sinne von: ›das Knie‹.

בָּרַךְ → בְּרָכָה

Nomen, fem. (H1293)

Beknieigung, die

→ Segen

בָּרָא → בָּרַשׁ

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

hieben

{G: - | T: (!) to cut / to cut into | BD: … Root unused; signification uncertain.}

Im Sinne von: ›schneiden / hineinschneiden‹.

בָּרַשׁ ↔ בָּרַת

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

zerschneiden

{G: - | T: (!) to cut / to hew | BD: -}

« … בשׂ »

בָּשַׂר

Wurzel, Verb (q-) (H1319)

freudigen

{G: (pi) jmd. durch frohe Botschaft erfreuen | T: (!) to bei joyful / the primary sense appears to be that of [beauty] / flesh, in which a person's beauty ist perceived | BD: to announce, declare / to bring, tell good tidings}

בָּשַׂר → בָּשָׂר

Nomen, mask. (H1320)

Freudiger, der

→ Fleisch

Mit Blick auf die Wurzel dient die weiche Umhüllung zur Erfreuung des Betrachters. Es liegt hier die Intension nicht in der Überkleidung des Knochengerüstes oder einer Weichmachung / Polsterung von Hartem, sondern in der Freude an der Betrachtung.

« … בשׁ »

« … בת

בָּנָה → בַּת

Nomen, fem. (H1323)

Erbautin, die

→ Tochter

בָּתַר | בָּדַל → בָּתַל

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

versondern

{G: (!) arab.: trennen / absondern | T: (!) arab.: to seperate / to seclude | BD: (!) arab.: to seperate}

Im Sinne von: ›abgetrennt / abgesondert / etc.‹ → etw. besonderes.

בָּתַר

Wurzel, Verb (H1334)

zerteilen

{G: (q) zerschneiden | T: [to cut up / to divide] | BD: to cut in pieces / to divide}

VERKÜNDET Copyright©