Und er sprach zu ihnen: »Geht hin in die ganze Welt und

Verkündet

das Evangelium der ganzen Schöpfung!«

‹Markus 16:15›

VK-Hebraica

נ

« Nun »

נח נז נו נה נד נג נב נא

נע נס ננ נמ נל נכ ני נט

נת נשׁ נשׂ נר נק נצ נפ

נוּן) ן ,נ)

(H-)

Transliteration: N, n

Der vierzehnte Buchstabe des hebr. Alphabets, hat als Numeral den Zahlenwert 50. Der Buchstabe hat eine separate Form am Wortende (Finalisform).

… נא »

נָא

Interjektion (H4994)

doch!

{G: … eine d. Rede eindringlich machende part., wie d. unbetonte: doch: … | T: … particle, used in submissive and modest request, … Germ. commonly 'doch' … | BD: … interj. noting respectful entreaty or exhortation …}

→ doch / -

« … נב »

« … נג »

נָגַב

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

ausdörrigen

{G: - | T: (!) to be dry or dried | BD: to be dry}

Im Sinne von: ›ausgedörrt sein / ausgetrocknet sein‹.

נָגַב → נֶגֶב

Eigenname, mask. (H5045)

Nägʜäbʜ, der

→ Süden / Mittagsland

Bezeichnet die Himmelsrichtung ›Süden‹. Mit Blick auf die Wurzel: ›Ausgedörrter od. Ausgetrockneter → trockenes Land / Gebiet‹.
WTM erklärt von den 110 Vorkommen neunundzwanzig zu 'Nomen mask.' u. einundachtzig zu 'Eigennamen', obgleich es formal keinen Unterschied zu geben scheint. Deshalb wird hier transliteriert.

נָגַד

Wurzel, Verb (q-) (H5046)

vorstellen

{G: sich erheben / hoch sein | T: [to be in front / to be in sight] | BD: (!) arab.: to be clear and manifest}

Die Intention liegt in der durch Erheben bewirkte Sichtbarkeit. Somit geht es hier primär nicht um verbale Kommunikation, sondern vielmehr um das Erkennen.

נָגַד → נֶגֶד

Präposition (H5048)

vorstellig

→ entsprechen / um (herum) sein | vor

נָגַע

Wurzel, Verb (H5060)

antasten

{G: (q) berühren | T: [to touch / to reach unto] | BD: to touch, meddle with}

→ (be)rühren | streichen | anrühren

נָגַע → נֶגַע

Nomen, mask. (H5061)

Angetast, der

→ Aussatzmahl / Aussatz

« … נד »

נוּד ↔ נָדַד

Wurzel, Verb (H5074)

bewegigen

{G: (q) weichen / fliehen | T: [to move] (oneself) | BD: to move, as a wing / to move, wander about}

« … נה »

נָהַר (!)

Wurzel, kontrahiert, Verb (H5102)

glanzströmen

{G: I. (q) strömen | II. (q) leuchten / vor Freude strahlen | T: I. [to flow / to flow together] | II. vom aramäischen Gebrauch: [to shine / to give light] | BD: I. to flow, to run | II. to shine / to be bright}

M. E. liegt die Intention dieser GTWz auf ›glänzedem Strom / strömender Glanz‹, wie er sichtbar wird, wenn die Morgensonne auf einen ruhig dahinfließenden (breiten) Wasserlauf trifft.

נָהַר → נָהָר

Nomen, mask. (H5104)

Glanzströmer, der

→ Strom

נָהַר → נְהַר

Nomen, mask. (C5103)

Glanzströmiger, der

נָהַר → נְהָרָה

Nomen, fem. (H5105)

Glanzströmerin, die

« … נו »

נָדַד ↔ נוּד

Wurzel, Verb (H5110)

unstetigen

{G: (q) sich hin u. her bewegen | T: [to be moved / to be agitated] | BD: to move, be agitated, shaken / to be driven about, to wander as a fugitive}

→ flüchtig

נוּד → נוֹד

Nomen, mask. (H5112)

Unstetig, der

נוּד → נוֹד

Eigenname, gegraph. Ort (H5113)

Nodʜ

→ Nod

נוּחַ

Wurzel, Verb (H5117)

ruhen

{G: ruhen / sich beruhigen | T: [to rest / to sit down / to set oneself down] | BD: to rest, settle down, alight}

→ setzen | sich niederlassen | ruhen

נוּחַ → נֹחַ & נוֹחַ

Eigenname, mask. (H5146)

Noaħ, der

→ Noah

Mit Blick auf die Wurzel: ›Ruhe / Ruhender‹.

נוּעַ

Wurzel, Verb (H5128)

wanken

{G: (q) wanken / schwanken | T: [to move to and fro / to vacillate] | BD: to move to and fro / be agitated, shaken / to stagger (as a drunken man)}

→ unstet / unstät

נוּף (!)

Wurzel, kontrahiert, Verb (H5130)

wogigen

{G: I. (!) sich hin- u. herbewegen / (q) besprengen | II. (!) überragen | T: [to wave (up and down) / to agitate] | BD: to sprinkle (which ist done by waving) / shaking the hand}

→ schwingen / darüber fahren

Im Sinne von: ›hin u. her bewegen / auf u. ab bewegen‹.

« … נז »

« … נח »

נָחַר → נָחוֹר

Eigenname, mask. (H5152)

Nãħor, der

→ Nahor

נָחַם

Wurzel, Verb (q-) (H5162)

mitpeinen

{G: (n) es sich leid tun lassen | T: to pant / to groan | BD: to mourn, grieve over / to feel compassion for}

→ trösten | gereuen

Im Sinne von: ›Mitleid tragen‹. Es steht hier wohl die Anteilnahme am Leid des anderen im Vordergrund, welche durch Mitweinen / Mitklagen zum Ausdruck kommt.

נָחַר

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

schnieben

{G: (q) schnauben / wehen vom Blasebalge … nach anderen Niphal von חרר II. … | T: (!) arab.: to snort / to breathe hard through the nose | BD: (!) arab.: to snort}

Im Sinne von: ›schnauben‹.

נָחַשׁ (!)

Wurzel, kontrahiert, Verb (q-) (H5172)

zischen

{G: Wahrsagerei treiben | T: [to hiss / to whisper] | BD: - }

→ Wahrsagerei treiben / Vogelgeschrei beachten

GTWz, in der die Elemente ›Schlange (Verschlagenheit, List, Tücke), Kupfer(-glanz) (vielleicht auch eine Anspielung auf ein zischendes Geräusch beim Erschmelzen od. Abgießen von Bronze?), sowie Vorzeichen (Vorahnung)‹ ineinander zu verschmelzen scheinen. Bei den einzelnen Worten klingt scheinbar etwas Mysterienhaftes mit.

נָחַשׁ → נַחַשׁ

Nomen, mask. (H5173)

Zischig, der

Im Sinne von: ›Omen, Vorzeichen‹.

נָחַשׁ → נָחָשׁ

Nomen, mask. (H5175)

Zischler, der

→ Schlange

Im Sinne von: ›Schlange‹.

נָחַשׁ → נְחֹשֶׁת

Nomen, fem. (H5178)

Zischige, die

→ Kupfer / Erz

« … נט »

נָטָה

Wurzel, Verb (H5186)

vonwegstrecken

{G: (q) ausstrecken | T: [to stretch out / to extend] | BD: to stretch out / to extend}

→ aufschlagen / aufrichten | ausstrecken

Im allg. Sinne von: ›vergrößern d. eigenen Reichweite / vergrößern d. eigenen Wirkfläche od. Erscheinung‹.

נָטַע

Wurzel, Verb (H5193)

pflanzen

{G: (q) pflanzen | T: [to set (any thing) upright, (so that it is fixed in the ground)] | BD: to plant (as trees, gardens) / to plant (or) settle (a people) / to pitch a tent}

→ pflanzen

שָׁמַר ↔ נָטַר

Wurzel, Verb (H5201)

bewachen

{G: (q) bewachen / bewahren | T: [to guard] | BD: to watch, guard / to keep, retain}

→ nachtragen / Zorn halten

Die Intention dieser GTWzl liegt nicht nur im positiven Aspekt des ›Bewahrens / Bewachens‹, sondern auch im ›Nachtragen / Nicht-Vergessen‹ → man bewacht (bewahrt) seinen Zorn.

« … ני »

נוּחַ → נִיחוֹחַ & נִיחֹחַ

Nomen, mask. (H5207)

Geruher, der

→ wohlgefällig / lieblich / befriedigend

T s. d., WTM s. p. und BD beide Formen.

נִינְוֵה

Eigenname, gegraph. Ort, fem. (H5210)

Ninëwe, die

→ Ninive

Genus unbekannt. In Übereinstimmung m. übl. Grammatik: fem.
Aufgrund fehlender Wurzel, als ursprünglich zu betrachten.

« … נכ »

נָכָה

Wurzel, Verb (q-) (H5221)

zerschmettern

{G: (n) erschlagen | T: [to smite / to strike] | BD: (n) to be smitten / to be beaten down}

→ erschlagen | schlagen

« … נל »

« … נמ »

מָרַד → נִמְרֹד

Eigenname, mask. (H5248)

Nim·rodʜ, der

→ Nimrod

Mit Blick auf die Wurzel: ›Rebell‹.

« … ננ »

« … נס »

נָתַשׁ | נָסַע ↔ נָסַח

Wurzel, Verb (H5255)

herausreißen

{G: (q) herausreißen | T: [to pluck out] | BD: to pluck, tear away}

→ herausreißen / verstören / ausrotten | ausreißen | vertilgen | niederreißen / zerbrechen

סוּךְ → נָסַךְ¹

Wurzel, Verb (H5258)

{G: gießen / ausgießen | T: [to pour / to pour out] | BD: to pour, pour out}

→ spenden / gießen

סָכַךְ → נָסַךְ²

Wurzel, Verb (H5259)

verflechtigen

{G: (!) arab.: weben | T: [to interwine / to weave / to hedge] | BD: to cover / (!) arab.: to weave}

נָסַךְ¹ → נֶסֶךְ

Nomen, mask. (H5962)

Ausgieß, der

{G: | T: | BD: }

→ Trankopfer

נָסַח ↔ נָסַע

Wurzel, Verb (H5265)

herausziehen

{G: I. (q) herausreißen | II. ??? | T: [to pull up / to pluck out] | BD: to pull, pluck up (or) out (as tent pins}

→ aufbrechen / reisen | aufbrechen / von dannen ziehen

« … נע »

נֹעַר | נָעַר → נְעוּרוֹת

Nomen, fem. pl. (H5271b)

Gezöglinginne, die

Im Sinne von: ›Jugend(-zeit) od. der Zeit vor der Emancipatio‹, fem. Unikat, nur Jr32:30.

נֹעַר | נָעַר → נְעוּרִים

Nomen, mask. pl. (H5271a)

Gezöglinger, die

→ Jugend

Im Sinne von: ›Jugend(-zeit) od. der Zeit vor der Emancipatio‹, mask.

נָעֵם

Wurzel, Verb (H5276)

angehmigen

{G: (q) angenehm s. / lieblich s. | T: [to be pleasant / to be lovely] | BD: to be pleasant, agreeable, lovely}

→ lieblich / lustig

Im Sinne von: ›angenehm sein‹.

נָעֵם → נַעֲמָה

Eigenname, fem. (H5279)

Naʕāmãh, die

{T: ›pleasant‹}

→ Naama / Naema

Nach T: ›angenehm / die Angenehme‹.

נָעַר (!)

Wurzel, kontrahiert, Verb (H5286 u. H5287)

zöglingen

{G: I. (q) knurren / brüllen | II. schütteln | III. ??? | T: I. [to roar] | II. [to shake] | BD: I. to roar (as a young lion) | II. to shake, shake out / to shake off}

→ treiben / stürzen

Im Sinne von: ›Sich wie ein Zögling, wie ein Kind benehmen‹. Wenn die hier vorgenommene Kontraktion der Bedeutungen vertretbar ist, dann muß die gemeinsame Intention eine Eigenheit junger Menschen sein, wie etwa: ›Unbesonnenheit / leichtere Erregbarkeit / größere Lautstärke / etc.‹.

נָעַר → נַעַר

Nomen, mask. (H5288)

Zögling, der

→ Junge / jung

M.E. nicht explizit ein kleines männl. Kind, sondern allgm. (junge) männliche Personen, die in einem Abhängigkeitsverhältnis stehen und deshalb in gewisser Weise gezogen (gelenkt) werden.

נְעוּרִים | נָעַר → נֹעַר

Nomen, mask. (H5290)

Zöglinger, der

Die Zeit vor der ›Emancipatio‹, d.h. der Selbstständigwerdung.
Langenscheidt (Latein - Deutsch): emancipatio - Entlassung eines Sohnes aus der väterlichen Gewalt.

נַעַר | נָעַר → נַעֲרָה

Nomen, fem. (H5291)

Zöglingin, die

M.E. nicht explizit ein kleines weibl. Kind, sondern allgm. (junge) weibliche Personen, die in einem Abhängigkeitsverhältnis stehen und deshalb in gewisser Weise gezogen (gelenkt) werden.

« … נפ »

פּוּחַ → נָפַח

Wurzel, Verb (H5301)

blasen

{G: (q) blasen / anblasen | T: [to blow / to breathe] | BD: to blow, breathe}

נָפַל → נָפִיל

Nomen, mask. (H5303)

Falliger, der

Kommt nicht in dieser Form vor, sondern nur im Plural.

נָפַל | נָפִיל → נְפִילִים

Nomen, mask. pl. (H5303a)

Falligen, die (als Transliteration: ›die Nëpʜilim‹)

→ Riesen / Tyrannen

T widerspricht der Ansicht jener, die hier von einer arab. Wurzel zu ›groß‹ u. ›groß an Körpergröße‹ ableiten (also Riesen). Er selbst hält sich zu den hebr. Interpreten u. zu Aqu. (Aquilla?), die hier eine intransitive Bedeutung (der Wurzel od. des Nomens selbst?) sehen und deshalb von solchen ausgehen, die auf andere ›herabfallen‹ od. andere ›attakieren‹. Er räumt aber ein, daß es auch die Sicht gibt, in den ›Nephilim‹ gefallene Engel, zu sehen.
Ich neige ebenfalls zu der Sicht, daß es hier um die Beschreibung der gefallenen, himmlischen Gottessöhne geht.

נָפַל

Wurzel, Verb (H5307)

fallen

{G: (q) sich werfen / stürzen / niederlassen | T: [to fall] | BD: to fall}

→ fallen

פּוּץ ↔ נָפַץ

Wurzel, Verb (H5310)

zerschlagen

{G: (q) zerschlagen, ein Gefäß / (q) sich zerstreuen, sich verlaufen | T: [to break / to dash in pieces] | BD: to break, dash in pieces / to disperse, scatter}

→ bevölkern / besetzen

M. E. liegt die Intention in: ›etw. zerkleinern, aufteilen‹.

נָפַשׁ

Wurzel, Verb (q-) (H5314)

keuchen

{G: (!) blasen / aufatmen / (n) Atem schöpfen, n. einer Anstrengung | T: (n) [to take breath] / to breathe strongly / to pant | BD: to respire, take breath, refresh oneself}

→ Atem schöpfen | erquicken

נָפַשׁ → נֶפֶשׁ

Nomen, fem. (H5315)

Keuchung, die

→ Wesen / Tier | Seele

נַפְתֻּחִים

Eigenname, mask. pl. (H5320)

Napʜ·tuħim, die

→ Naftuhiter / Naphthuhiter / Naphtuchiter

Aufgrund fehlender Wurzel, als ursprünglich zu betrachten.

« … נצ »

נָטַר ↔ נָצַר

Wurzel, Verb (H5341)

bewachwahren

{G: I. (q) beobachten / hüten / bewachen | II. - | T: I. [to watch / to keep] | II. (!) arab.: to shine / to be very verdant | BD: to watch / to guard / to keep / to preserve}

→ bewahren | behüten | Wacht(turm) | Wächter

« … נק »

נָקַב

Wurzel, Verb (H5344)

durchbohren

{G: (q) bohren / durchbohren | T: [to hollow out / to excavate]| BD: to bore, bore through, pierce}

נָקַב → נְקֵבָה

Nomen, fem. (H5347)

Durchgebohr, die

{T: … a genitalium figura dicta …}

→ Frau / Weib / weiblich

נָקַם

Wurzel, Verb (H5358)

vergelten

{G: (q) rächen / Rache nehmen | T: [to revenge / to take vengeance] | BD: to avenge, take vengeance}

→ Rache / rächen | rachgierig sein

« … נר »

« … נשׂ »

נָשָׂא

Wurzel, Verb (H5375)

heben

{G: (q) heben / erheben / aufheben | T: [to take up / to lift up] | BD: to lift (or) rise up}

→ erheben | tragen | holen / führen | auf- / beladen

« … נשׁ »

נָשָׁא

Wurzel, kontrahiert, Verb (H5377 u. H5378)

betrügen

{G: I. (q) darleihen / kreditieren |II. (q) täuschen / bedrücken | T: I. [to err / to go astray] | II. to lend | BD: I. to err, go astray | II. to lend (on usury)}

→ täuschen / betrügen / verführen

נָשַׁף | נָשַׁם ↔ נָשַׁב

Wurzel, Verb (H5380)

pusten

{G: wehen (v. Winde) | T: [to blow] | BD: to blow}

נָשַׁף | נָשַׁב | נָפַשׁ ↔ נָשַׁם

Wurzel, Verb (H5395)

schnaufen

{G: (q) heftig atmen | T: [to pant] | BD: to breathe, pant}

נָשַׁם → נְשָׁמָה

Nomen, fem. (H5397)

Schnaufung, die

→ Atem / Odem

נָשַׁם ↔ נָשַׁף

Wurzel, Verb (H5398)

luftströmigen

{G: (!) wegblasen / (q) blasen | T: [to blow] | BD: to breathe, blow}

→ blasen

Im Sinne von: ›wehen / blasen‹.

« … נת

נָתַן

Wurzel, Verb (H5414)

geben

{G: (q) geben | T: [to give] | BD: to give}

→ geben | setzen

נָסַח → נָתַשׁ

Wurzel, Verb (H5428)

ausrupfen

{G: (q) ausreißen | T: [to pluck up] plants | BD: to tear, pluck up}

→ herausreißen / ausstoßen / verstoßen | ausreißen / ausrotten | auswurzeln | zerstören / umkehren

VERKÜNDET Copyright©