Und er sprach zu ihnen: »Geht hin in die ganze Welt und

Verkündet

das Evangelium der ganzen Schöpfung!«

‹Markus 16:15›

VK-Hebraica

פ

« Pe »

פח פז פו פה פד פג פב פא

פע פס פנ פמ פל פכ פי פט

פת פשׁ פשׂ פר פק פצ פפ

פֵּא) ,ףּ ,ף ,פּ ,פ)

(H-)

Transliteration: Pʜ, pʜ | mit Dagesch: P, p

Der siebzehnte Buchstabe des hebr. Alphabets, hat als Numeral den Zahlenwert 80. Der Buchstabe hat eine separate Form am Wortende (Finalisform) und als Begadkephat-Laut (Mutae) zwei Lautwerte.

… פא »

פָּאָה

Wurzel, Verb (q-) (H6284)

windblasen

{G: (!) spalten / zerspalten / (hi) zerspalten | T: to blow | BD: breathing / blowing}

Die Diskrepanz entsteht hier wohl durch die Herleitung aus dem Arabischen (G) einerseits, während T & BD von anderen hebr. Worten ableiten.
Im Sinne von: ›blasen / pusten / wehen‹.

« … פב »

« … פג »

« … פד »

« … פה »

פָּיָה | פָּאָה → פֶּה

Nomen, mask. (H6310)

Mund, der

→ Mund / Maul | mündlich

Hier werden zwei unterschiedliche GTWz gezeigt. Dies deshalb, weil T im Gegensatz zu G u. BD eine andere GTWz annimmt.

« … פו »

נָפַח → פּוּחַ

Wurzel, Verb (H6315)

wehen

{G: (q) wehen / (hi) hauchen lassen | T: [to breathe / to blow] | BD: to blow, breathe}

פּוּט

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

heimsuchen

{G: - | T: (!) to contemn / to afflict | BD: - }

פּוּט → פּוּט

Eigenname, mask. (H6316)

Put, der

→ Put

Mit Blick auf die Wurzel: ›der Heimsucher‹.

נָפַץ ↔ פּוּץ

Wurzel, Verb (H6327)

zerstreuen

{G: (q) sich ausbreiten / zerstreuen | T: [to break or dash in pieces] | BD: to disperse themselves, be scattered}

→ zerstreuen

« … פז »

« … פח »

« … פט »

« … פי »

פָּיָה

Wurzel, unbenutzt, Verb (H-)

mundigen

{G: - | T: to blow out [This root is altogether rejected in Thes.] | BD: -}

Im Sinne von: ›den Mund benutzen → sprechen / reden / hauchen‹.

פִּישׁוֹן

Eigenname, Genus unbekannt (H6376)

Pisʜon

{T: ›water poured forth / overflowing‹ }

→ Pischon / Pison

Einer der vier Hauptarme des Stromes, der von Eden ausgeht.

« … פכ »

« … פל »

פָּלַג

Wurzel, Verb (q-) (H6385)

teilen

{G: (n) geteilt w. / (pi) teilen / spalten | T: [to cleave / to divide] | BD: (n) to be divided / (pi) to cut out, form}

→ teilen / zerteilen / verteilen

פָּלַג → פֶּלֶג

Nomen, mask. (H6388)

Teiler, der

→ Bach / Strom | Brünnlein

Die Intention liegt in dem teilenden Moment. Ein Wasserlauf teilt / zerschneidet das Land.

פָּלַג → פֶּלֶג

Eigenname, mask. (H6389)

Pälägʜ, der

→ Peleg

Im Hinblick auf die Wurzel: ›der Teiler‹.

פָּלַס

Wurzel, Verb (q-) (H6424)

nivellieren

{G: (pi) ebnen, bahnen | T: [to make level, even] → to prepare a way | BD: to make level, plain}

→ Bahn brechen / gehen / austeilen | Weg bahnen / fortgehen / Lauf lassen

Im Sinne von: ›etwas ebnen / angleichen‹.

פָּלַס ↔ פָּלַשׁ

Wurzel, kontrahiert, unbenutzt, Verb (für htp H6428)

bestaubigen

{G: (htp) v. Trauernden: sich wälzen im Staube | T: I. (!) to revolve / (htp) to roll oneself, to wallow oneself in ashes | II. (!) to wander | BD: (htp) to roll oneself, wallow scilicet in the dust}

→ sich wälzen / sich legen | sich setzen

Die Intention liegt wohl in dem ›Bedecktwerden m. Staub‹, sei es durch einen aktiven Vorgang beim Trauern od. in Wut (sich Staub auf das Haupt werfen) oder aber passiv, als Folge der Wanderschaft auf staubigen Straßen.
Obgleich unbenutzt, existiert für Hitpaelformen gezeigte Strong-Nr.

פָּלַשׁ → פְּלֶשֶׁת

Eigenname, gegraph. Gebiet, fem. (H6429)

Pëläşätʜ, die

→ Philistäa / Philister | Philisterland

פָּלַשׁ | פְּלֶשֶׁת → פְּלִשְׁתִּי

Eigenname, mask. (H6430a)

Pëliş·ti, der

→ Philister

פְּלֶשֶׁת | פְּלִשְׁתִּי → פְּלִשְׁתִּים

Eigenname, mask. pl. (H6430b)

Pëliş·tim, die

→ Philister

« … פמ »

« … פנ »

פָּנָה → פֶּן־

Konjunktion (H6435)

angesichtigst

→ damit nicht / daß nicht

פָּנָה

Wurzel, Verb (H6437)

angesichten

{G: (q) sich wenden, um zu gehen | T: [to turn oneself] | BD: to turn, turn oneself (in order to go or look away)}

→ s. wenden | ausräumen

Im Sinne von: ›sich drehen, um etwas zu sehen‹.

פָּנָה → פָּנֶה

Nomen, beide Genera möglich (H6440a)

Angesicht, das

Diese Singularform kommt in WTT nicht vor. Stattdessen H6440b, plural.

פָּנָה → פָּנִים

Nomen, pl., beide Genera möglich (H6440b)

Angesichte, die

→ Gesicht / Gebärde / Kopf | offen

Für dieses GTW nennt WTM alle drei Genera (mask., fem. u. com.)!

« … פס »

« … פע »

פָּעַם

Wurzel, Verb (H6470)

pochen

{G: (q) stoßen / antreiben (v. Gottes Geiste) |T: [to strike / to beat] | BD: to impel / to urge / to move}

→ Unruhe / bekümmert sein

Im Sinne von: ›schlagen, hämmern‹.

פָּעַם → פַּעַם

Nomen, fem. (H6471)

Pochung, die

→ ist endlich / ist doch / ist nun einmal | Fuß / Ecke

« … פפ »

« … פצ »

פָּצָה

Wurzel, Verb (H6475)

auseinanderreiszigen

{G: (q) den Mund aufsperren / herausreißen, retten | T: [to tear in pieces] (auseinanderreißen)| BD: I. to open the mouth / to gape upon | II. to tear away, save, deliver}

→ aufreißen / auftun

פָּצַע

Wurzel, Verb (H6481)

wundspalten

{G: nhbr.: spalten / zerquetschen / (q) verwunden | T: [to wound] | BD: to wound}

Im Sinne von: ›verwunden / eine offene Wunde verursachen‹.

פָּצַע → פֶּצַע

Nomen, mask. (H6482)

Wundspalt, der

→ Wunde / verwunden

« … פק »

פָקַח

Wurzel, Verb (H6491)

auftun

{G: (q) öffen | T: [to open] | BD: to open}

→ auftun

Die HQ sprechen hier unisono vom ›Öffen der Augen od. der Ohren‹.

« … פר »

פָּרַד

Wurzel, Verb (H6504)

auseinanderteilen

{G: (q) ausspannen (die Flügel) / (n) sich trennen / getrennt, verlassen werden | T: [to break off / to break in pieces / to separate by breaking] | BD: to separate, spread the wing}

→ verzweigen / ausbreiten / verteilen | teilen

פָּרָה

Wurzel, Verb (H6509)

fruchten

{G: (q) fruchtbar sein | T: to [bear] | BD: to be fruitful, to bear fruit}

→ fruchtbar sein

Im Sinne von: ›fruchtbar sein / Frucht hervorbringen‹.

פָּרָה → פְּרִי

Nomen, mask. (H6529)

Fruchtling, der

→ Frucht(baum) / fruchtbar / Frucht

פָּרַת

Wurzel, unbenutzt (H-)

süßbrechen

{G: - | T: (!) chald. u. syr.: to break / (!) arab.: to be sweet | BD: -}

Komposition aus den beiden Bedeutungsderivaten nach T. Im Sinne von: ›etwas Süßes (auf)brechen‹.

פָּרַת → פְּרָת

Eigenname, Genus unbekannt (H6578)

Përãtʜ

→ Euphrat

Einer der vier Hauptarme des Stromes, der von Eden ausgeht.

« … פשׂ »

« … פשׁ »

« … פת

פָּתָה

Wurzel, Verb (H6601)

ausbreiten

{G: I. (q) sich verführen lassen | II. (q) d. Lippen öffnen / schwatzen | T: [to spread out / to open] | BD: to open wide / to be open, ingenuous}

→ weiten Raum schaffen / ausbreiten | betören / bereden

פָּתַח

Wurzel, Verb (H6605)

öffnen

{G: I. (q) auftun / öffnen | II. eingraben | T: [to open] / to let loose / to begin / to engrave | BD: to open / to cleave / to loosen / to engrave}

→ öffnen / auftun | eingravieren / graben

M. E. ist G II. ein Öffnen, in dem Unsichtbares sichtbar gemacht wird.

פָּתַח → פֶּתַח

Nomen, mask. (H6607)

Öffling, der

→ Tür

Im Sinne von: ›Öffnung, Tür‹.

פַּתְרוֹס

Eigenname, gegraph. Gebiet, fem. (H6624)

Patʜ·roš, die

→ Patros / Pathros

Genus unbekannt. In Übereinstimmung m. übl. Grammatik: fem.
Aufgrund fehlender Wurzel, als ursprünglich zu betrachten.

פַּתְרוֹס → פַּתְרֻסִים

Eigenname, mask. pl. (H6625)

Patʜ·rušim, die

→ Patrusiter / Pathrusiter

VERKÜNDET Copyright©